Der CCV Quality Award

Das Coronavirus und die damit einhergehenden Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionszahlen haben die deutsche Wirtschaft und viele Unternehmen noch fest im Griff, insbesondere bei der Planung von Veranstaltungen herrscht Unsicherheit. Der Call Center Verband Deutschland e. V. (CCV) richtet jährlich die Preisverleihung des CCV Quality Award aus. Aufgrund der nach wie vor unsicheren Lage hat der Vorstand des CCV daher nun entschieden, den Wettbewerb CCV Quality Award für das Jahr 2020 auszusetzen. 

Der CCV bedankt sich bei all seinen Partnern, die den Qualitätspreis mit ihrem Engagement unterstützen, und hofft, dass die getroffene Entscheidung auf Verständnis stößt. Den Bewerbern des diesjährigen Awards ebenso ein Dankeschön für das Interesse und die u. U. schon getroffenen Vorbereitungen für eine Bewerbungseinreichung. Servicequalität, Mitarbeiterorientierung, hohe Innovationsgeschwindigkeit und vertrauensvolle Zusammenarbeit sind die Themen im Kundenservice. Der CCV setzt daher darauf, dass im Jahr 2021 – nach Meistern der Corona-Krise und deren Folgen – das Interesse am Branchenpreis und die Zeit für eine Bewerbung gegeben sind.

Zur CCV-Pressemeldung

CCV Quality Award

Qualitätsvoller Kundendialog hat in Deutschland eine Heimat. Diesen Spitzenleistungen verhelfen wir zu mehr Öffentlichkeit – mit dem CCV Quality Award. Der CCV vergibt jährlich gemeinsam mit Medienpartner TeleTalk den CCV Quality Award, den Qualitätspreis der deutschen Callcenter Wirtschaft. Ausgezeichnet werden Contactcenter-Organisationen für herausragendes Engagement bei Mitarbeiterorientierung, Kundenzufriedenheit oder IT-Innovation. Neu ist seit diesem Jahr die Kategorie “Best Partnership”.

Verliehen wird der 17. Qualitätspreis im Rahmen der Jahrestagung der Call- und Contactcenter-Wirtschaft am Abend des 12. November 2020 in Berlin. 

Bewerben Sie sich für die höchste Auszeichnung der Call- und Contactcenter-Wirtschaft!

Kundenzufriedenheit
Hier steht der Kunde – als Verbraucher oder im Business-to-Business – im Mittelpunkt. Es sind die Contactcenter gefordert. Es geht nicht darum, die modernste Technik zu prämieren. Gefragt sind überdurchschnittliche Leistungen, neue Ideen oder ungewöhnliche Maßnahmen, Kunden zu begeistern.

Mitarbeiterorientierung
Hier steht der Mensch im Fokus. Es sind die Contactcenter-Mitarbeiter und ihre Vorgesetzten gefordert. Es geht nicht darum, die modernste Technik zu prämieren. Gefragt sind überdurchschnittliche Leistungen, neue Ideen oder ungewöhnliche Maßnahmen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestmöglich zu unterstützen, herausragende Serviceerlebnisse zu schaffen.

IT-Innovation
Hier stehen zukunftsfähige und zukunftsweisende Prozesse und Lösungen, die herausragenden Kundendialog bestmöglich unterstützen im Mittelpunkt. Eingereicht werden können Bewerbungen aus allen Bereichen von der Prozessgestaltung und -modellierung über IT-Hard- und Software-Lösungen bis hin zu TK-Prozessen und -Lösungen. Wichtig: Ihr Projekt, Ihre Lösung muss bereits im Callcenter in der Praxis (mindestens als Pilotprojekt) im Einsatz sein. Konzepte und Prototypen sind nicht zur Bewerbung zugelassen. Und wichtig ist außerdem, dass das Kunden-Serviceerlebnis im Mittelpunkt der Anwendung steht.

Best Partnership
Partnerschaften spielen bei der Vorbereitung, Umsetzung und Entwicklung von Service-Erlebnissen eine maßgebliche Rolle. In der Kategorie steht die strategische und langfristige Zusammenarbeit zweier Geschäftspartner der Callcenter-Branche und nicht ein einzelnes Projekt im Mittelpunkt. Sei es in der Beratung, als Technologie-Partner, Outsourcing- oder HR-Dienstleister: Eine gewachsene Zusammenarbeit, die über mehrere Projekte und mindestens zwei Jahre besteht und bei der im Rahmen von Herausforderungen gemeinsame Lösungen entstanden sind. Der Fokus liegt auf Werten, Vertrauen und der gemeinsamen Ausrichtung in die Zukunft. Es geht um das Erkennen von Trends und die Entwicklung neuer Ideen – immer mit dem Ziel des unternehmerischen Erfolgs beider Partner.

Interesse am CCV Quality Award 2020

    Bitte das Gewünschte ankreuzen (Mehrfachnennungen möglich).
  • (der Firma)
  • (der Firma)
  • (der Firma)
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

In der Anmeldegebühr in Höhe von 499 € netto für den CCV Quality Award 2020 sind neben der Teilnahme an der Jahrestagung der Call- und Contactcenter-Wirtschaft inklusive CCV-Quality-Award-Verleihung zusätzli­che Leistungen für Ihre Öffentlichkeitsarbeit enthalten. Diese werden medienwirksam durch den CCV und seine Partner umgesetzt. Unterteilt sind die Bekanntgaben in:

Phase 1:

Die Jury gibt die Shortlistbesetzung bis Mitte August bekannt. Die Unternehmen, die es mit Ihrer Bewer­bung auf die Shortlist geschafft haben, erhalten erstmalig das Signet “Wir sind auf der Shortlist für den CCV QUALITY AWARD 2020”. Hierzu stellt der CCV folgende Bildformate zur Verfügung:

  • Mailsignatur
  • Facebook-Post (1200 x 628 px)
  • Twitter-Post (910 x 512 px)

Begleitet wird diese Phase durch eine Pressemeldung des CCV, unterstützt durch seine Medienpartner.

Phase 2:

Die Jury gibt die Nominierten der unterschiedlichen Kategorien bis Mitte Oktober bekannt und stellt das Signet “Wie sind nominiert für den CCV QUALITY AWARD 2020”. Hierzu stellt der CCV folgende Bildformate zur Verfügung:

  • Mailsignatur
  • Facebook-Post (1200 x 628 px)
  • Twitter-Post (910 x 512 px)

Begleitet wird diese Phase durch eine Pressemeldung des CCV, unterstützt durch seine Medienpartner.

Phase 3:

Auszeichnung der Gewinner am Abend der CCV-Jahrestagung mit Fotoshooting und Interview. Bereitstellung des Signet “Wir sind ausgezeichnet mit dem CCV QUALITY AWARD 2020”. Hierzu stellt der CCV folgende Bildformate zur Verfügung:

  • Mailsignatur
  • Facebook-Post (1200 x 628 px)
  • Twitter-Post (910 x 512 px)

Begleitet wird diese Phase durch eine Pressemeldung des CCV, unterstützt durch seine Medienpartner.

Phase 4:

Podcast-Aufzeichnung mit allen vier Gewinnern. Gemeinsam mit Manfred Stockmann, Jury-Vorsitzender und CCV-Ehrenpräsident, werden ausführliche Interviews mit den Gewinnern des CCV Quality Award 2020 vertont, die ab 2021 als Podcast veröffentlicht werden.

Phase 5:

Ausführlicher Jurybericht von Manfred Stockmann zu den nominierten Projekten jeder Kategorie in den Ausgaben 01/2021 bis 04/2021 des Fachmagazins TeleTalk (je eine Doppelseite).

PDF-Download

Die Jury, bestehend aus ausgewiesenen Branchen- und Kundenservice-Experten, bewertet die Einreichungen, besetzt die Shortlist, nominiert die Bewerber und entscheidet schließlich über die Award-Gewinner 2020 in den Kategorien Kundenzufriedenheit und Mitarbeiterorientierung, IT-Innovation sowie Best Partnership.

„Qualität in der Dienstleistung wirkt nach innen und außen. Deshalb sind die Themenbereiche des Awards wichtig. Und herausragende Qualitätsanstrengungen in den Bereichen Mitarbeiterorientierung und Kundenzufriedenheit sind Aushängeschilder für die gesamte Callcenter Wirtschaft.“

Manfred Stockmann ist Unternehmensberater für Personal- und Organisationsentwicklung. Durch seine fundierte Kenntnis des Marktes wirkt er national und international als Juror in Award-Jurys mit, bringt seine Expertise in mehrere Fachgremien ein, ist Autor, gern gebuchter Redner und Moderator bei Kongressen und Firmen-Events. Stockmann ist Jury-Vorsitzender des CCV Quality Award und CCV-Ehrenpräsident.

“Vorbildcharakter haben. Unsere Aufgabe ist diese ´Leuchtfeuer` hell und weit strahlen zu lassen, damit sie anderen den Weg weisen und zur Inspirationsquelle werden können.”

Manuela Micheli-Liebsch ist Chefredakteurin der TeleTalk und Geschäftsführerin des telepublic Verlags.  Sie ist  Publizistin, Kommunikations-, Sprach- und Literaturwissenschaftlerin und ausgebildete Marketing- und Vertriebsexpertin. Vor ihrer Tätigkeit in führenden Positionen  in verschiedenen Verlagshäusern war sie in einer Beratungsgesellschaft  für Marketing und Vertrieb sowie in PR- und Werbeagenturen tätig.

“Der CCV Quality Award ist die Auszeichnung, die dem immer wieder geprügelten Image der Callcenter-Wirtschaft etwas wirksam entgegensetzt: in den wichtigen Bereichen Kun- denzufriedenheit und Mitarbeiterorientierung.”

Ursula Steinmetz ist CCV-Ehrenpräsidentin. Als amtierende Präsidentin hat sie 2003 den Quality Award (des damaligen Call Center Forums) ins Leben gerufen, um mit der Prämierung von herausragenden Leistungen öffentlich für die Callcenter-Wirtschaft zu werben. Sie ist Senior Consultant bei hbkPartner in Hamburg und berät seit Jahren erfolgreich Callcenter beim Aufbau neuer Geschäftsfelder.

„Glück beginnt am Arbeitsplatz! Glückliche und zufriedene Mitarbeiter sind das Beste, was Unternehmen sich wünschen können, da sich dies auch unmittelbar in besseren betrieblichen Ergebnissen niederschlägt.“

Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Fakultät Betriebswirtschaft der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Makroökonomie, insbesondere Geld- und Währungspolitik, psychologische Ökonomie (Behavioral Economics und interdisziplinäre Glücksforschung
(Happiness Research).

„Neu in der Jury des CCV Quality Award freue ich mich auf IT-Innovationen, die Service-Mitarbeiter und Kunden begeistern!“

Verena Fink ist Gründerin und Geschäftsführende Gesellschafterin der Woodpecker Finch GmbH in Köln. Vor dem Aufbau der Beratung hat sie langjährige Managementerfahrung in den Branchen Handel / E-Commerce, Medien und FMCG gesammelt und war in den Bereichen Vertrieb / Operations, Customer Experience / CRM und Social Media / Marketing-Kommunikation aktiv. Zuletzt operativ in der Geschäftsleitung der deutschen Tochter des US-Handelskonzerns QVC tätig, war sie verantwortlich für die Kunden-Organisation eines internationalen Best-in-class-Unternehmens mit innovativen Social Commerce-Strategien.

„Wie Unternehmen für ihre Kunden engagiert sind, schlägt sich unmittelbar in ihrem Erfolg nieder. Nachhaltige Kundenbindung muss strategisch und konzeptionell zusammen mit den notwendigen Aktivitäten gedacht werden.“

Seit über 30 Jahren ist Bettina Lichtner bei der AOK in Baden-Württemberg tätig und seit mehr als 15 Jahren „für die Kunden engagiert“. Als Fachbereichsleiterin „Kundenmanagement“ verantwortet sie mit ihrem Team  strategische und konzeptionelle Aktivitäten zu allen Kundenkontaktkanälen und der Kundenbindung – unter anderem das Omni-Channel-Team und die kostenfreie 0800-Hotline und entwickelt und betreut zudem konkrete Produkte und Services – zum Beispiel neue Kontaktwege wie APPs.

Mit der Teilnahme erkennen Sie folgende Teilnahmebedingungen an:

Informationen zum Preis
Der CCV Quality Award wird jährlich vom Call Center Verband Deutschland e. V. (CCV) gemeinsam mit TeleTalk verliehen. Prämiert werden herausragende Leistungen von deutschen Callcenter-Organisationen bei Kundenzufriedenheit, Mitarbeiterorientierung oder IT-Innovationen (hier auch Bewerbungen von IT-Unternehmen möglich). Neu seit 2020 ist die Kategorie Best Partnership.

Kosten
Der CCV Quality Award steht für Anerkennung auf höchster Ebene. Um diesen Anspruch sicherstellen zu können und auch als Schutz der Jury vor standardisiert zusammengestellten Bewerbungseinreichungen, erheben wir eine Schutzgebühr von 499 Euro zzgl. MwSt. je Bewerbung. Die Schutzgebühr ist zahlbar nach Rechnungsstellung. Damit erwirbt jedes Unternehmen gleichzeitig das Anrecht, eine Person kostenfrei zur Jahrstagung und Abendveranstaltung zu entsenden, die Bilder der Preisverleihung unentgeltlich als auch das CCV-Quality-Award-Siegel in der gewonnenen Kategorie für seine Öffentlichkeitsarbeit zu nutzen (mit Hinweis auf CCV als Urheber). Eine Rückerstattung der Schutzgebühr nach Bewerbungseingang ist nicht möglich.

Bewerbung und Einreichung 2020
Informationen können ab sofort unverbindlich angefordert werden; Einsendeschluss aller Bewerbungsunterlagen ist der 13. Juli 2020. Verbindliche Anmeldungen können über den dann zur Verfügung gestellten Onlinelink oder, bei Nutzung des PDF-Formulars, per E-Mail an award@callcenter-verband.de eingereicht werden. Eine andere Form der Teilnahme als über die angebotenen Online- bzw. PDF-Formulare ist nicht möglich.

Jury
Alle eingegangenen Bewerbungen werden von einer Jury aus Branchenexperten bewertet und anschließend daraus die besten Bewerber nominiert. Dazu erhalten die Mitglieder der Jury vollständigen Zugriff auf die gemachten Angaben der Bewerber. Mit der Bewerbung stimmt der Bewerber dieser Datenweitergabe ausdrücklich zu.

Teilnahmevoraussetzungen
Eingereicht werden können alle Informationen und Referenzen, die nicht länger als sechs Monate zurückliegen. Jeder Teilnehmer darf sich für jede Kategorie des CCV Quality Award  nur ein Mal pro Wettbewerbsjahr bewerben.

Jede Bewerbung für den CCV Quality Award darf (bis auf Referenzmaterial) den verfügbaren Raum des Formulars „Einsendung“ nicht überschreiten. Nur vollständig ausgefüllte Formulare werden bewertet, da sonst der Jury eine objektive Beurteilung nicht möglich ist. Der Umfang des Referenzmaterials ist auf max. 15 Seiten zu beschränken beschränken; auf ein Video kann verlinkt werden oder über einen Webtransfer an award@callcenter-verband.de mit entsprechende Kennzeichnung zur Bewerbung gesendet werden. Darüber hinausgehendes Material wird nicht berücksichtigt!

Zur Teilnahme berechtigt sind Callcenter-Organisationen mit einer Mitarbeiterzahl ab 25 und mit Standort in Deutschland (Unternehmenssitz kann im Ausland liegen). In der Kategorie IT-Innovation sind Bewerbungen sowohl von IT-Unternehmen als auch von Callcentern möglich. Wichtig ist, dass die zur Bewertung eingereichte Lösung mit einer Wirkung für mindestens 10 Arbeitsplätze im Betrieb ist – einzelne Prototypen oder reine Konzepte sind nicht zur Bewerbung zugelassen.

Im Zuge der Nominierungsoption für den Quality Award 2020 in der Kategorie Mitarbeiterorientierung wird eine Mitarbeiterbefragung durchgeführt. Hierbei ist der Datenschutz einzuhalten und der Betriebsrat, falls vorhanden, des jeweiligen Bewerbers über die anstehende Befragung zu informieren und einzubeziehen. Die Unternehmen garantieren, dass den Mitarbeitern ausgehend von den Ergebnissen der Mitarbeiterbefragung keinerlei Nachteile entstehen. Während der Durchführung dieser Mitarbeiterbefragung erfolgen keine Zwischenauswertungen. Es wird jedoch ein wöchentlicher Report zur aktuellen Anzahl der Rückläufe an die teilnehmenden Unternehmen weitergeleitet. Die Ergebnisse dieser Mitarbeiterbefragung erhalten die Jury wie auch die teilnehmenden Callcenter ausschließlich in Form eines Management Cockpit. Zusätzliche Detailauswertungen können von den Bewerbern selbst in Auftrag gegeben werden. Eine Auswertung auf Mitarbeiter- oder Teamebene ist ausgeschlossen, ebenso Auswertungen, die auf einzelne Mitarbeiter oder Mitarbeitergruppen Rückschlüsse zulassen.

Teilnehmer
Einsendeberechtigt sind alle Callcenter-Dienstleister und Callcenter-Betreiber bzw. IT-Dienstleister sowie die begleitende Industrie, die in der Bundesrepublik Deutschland einen Standort betreiben (Unternehmenssitz kann im Ausland liegen).

Preisverleihung
Vertreter der Jury überreichen den Siegern den CCV Quality Award im Rahmen der Jahrestagung der Call- und Contactcenter-Wirtschaft in Berlin am Abend des 12. November 2020. Erste Informationen zur Location finden Sie HIER, weitere zum Ablauf werden noch bekannt gegeben.

Rechtsweg
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Datenschutz
Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sowie Ihr Recht auf informationelle Selbstbestimmung sehr ernst. Wir halten uns strikt an die europäischen und deutschen Datenschutzbestimmungen (insbesondere Datenschutz-Grundverordnung sowie Bundesdatenschutzgesetz). Die Beachtung der Privatsphäre bei der Verarbeitung personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. callcenter-verband.de/datenschutz

Kontakt zum CCV-Quality-Award-Servicebüro
Telefon: 05625 923 97 07
E-Mail: award@callcenter-verband.de

Auf welche Kategorien können sich Unternehmen bewerben?
In der Kategorie Mitarbeiterorientierung steht der Mensch im Mittelpunkt. Hier sind die Callcenter Mitarbeiter und ihre Vorgesetzten gefordert. Es geht nicht darum, die modernste Technik zu prämieren. Gefragt sind überdurchschnittliche Leistungen, neue Ideen oder ungewöhnliche Maßnahmen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestmöglich zu unterstützen, herausragende Serviceerlebnisse zu schaffen.

In der Kategorie Kundenzufriedenheit steht der Kunde – als Verbraucher oder im Business-to-Business – im Mittelpunkt. Hier sind die Callcenter gefordert. Es geht nicht darum, die modernste Technik zu prämieren. Gefragt sind überdurchschnittliche Leistungen, neue Ideen oder ungewöhnliche Maßnahmen, Kunden zu begeistern.

In der Kategorie IT-Innovation geht es um zukunftsfähige und zukunftsweisende Prozesse und Lösungen, die herausragenden Kundendialog bestmöglich unterstützten. Eingereicht werden können Bewerbungen aus allen Bereichen von der Prozessgestaltung und -modellierung über IT-Hard- und Software-Lösungen bis hin zu TK-Prozessen und -Lösungen. Wichtig: Ihr Projekt, Ihre Lösung muss bereits im Callcenter in der Praxis (mindestens als Pilotprojekt) im Einsatz sein. Konzepte und Prototypen sind nicht zur Bewerbung zugelassen. Und wichtig ist außerdem, dass das Kunden-Serviceerlebnis mit Mittelpunkt der Anwendung steht.

Neu in 2020 ist die Kategorie Best Partnership. Partnerschaften spielen bei der Vorbereitung, Umsetzung und Entwicklung von Service-Erlebnissen eine maßgebliche Rolle. In der Kategorie steht die strategische und langfristige Zusammenarbeit zweier Geschäftspartner der Callcenter-Branche und nicht ein einzelnes Projekt im Mittelpunkt. Sei es in der Beratung, als Technologie-Partner, Outsourcing- oder HR-Dienstleister: Eine gewachsene Zusammenarbeit, die über mehrere Projekte und mindestens zwei Jahre besteht und bei der im Rahmen von Herausforderungen gemeinsame Lösungen entstanden sind. Der Fokus liegt auf Werten, Vertrauen und der gemeinsamen Ausrichtung in die Zukunft. Es geht um das Erkennen von Trends und die Entwicklung neuer Ideen – immer mit dem Ziel des unternehmerischen Erfolgs beider Partner.

Bis wann und wie kann man sich bewerben?
Bis zum 13.07.2020 ist es Bewerbern möglich, ihre Projekte einzureichen. Informationen können unverbindlich über das Webformular angefordert werden. Verbindliche Anmeldungen können über den dann zur Verfügung gestellten Online-Link oder, bei Nutzung des PDF-Formulars, per E-Mail an award@callcenter-verband.de eingereicht werden.

Kann man sich auch außerhalb von Deutschland bewerben, wenn man als Callcenter die Endkunden eines deutschen Unternehmens in deutscher Sprache betreut?
Bewerben können sich alle Organisationen, die einen Standort in Deutschland haben (Unternehmenssitz kann im Ausland liegen).

Ist die Mitgliedschaft eine Voraussetzung für die Bewerbung?
Die Mitgliedschaft im Verband ist keine Voraussetzung, es zählt allein die Exzellenz der Leistung bzw. Lösung.

Wie arbeitet die Jury mit meinen eingereichten Daten?
Alle eingegangenen Bewerbungen werden von einer Jury aus Branchenexperten bewertet und anschließend werden die besten Bewerber nominiert. Dazu erhalten die Mitglieder der Jury vollständigen Zugriff auf die gemachten Angaben der Bewerber. Mit der Bewerbung stimmt der Bewerber dieser Datenweitergabe ausdrücklich zu. Im Zuge der Nominierung für den CCV Quality Award in der Kategorie Mitarbeiterorientierung wird gegebenenfalls eine Mitarbeiterbefragung durchgeführt. Hierbei ist der Datenschutz einzuhalten und der Betriebsrat, falls vorhanden, des jeweiligen Callcenters über die anstehende Befragung zu informieren und einzubeziehen. Die Unternehmen garantieren, dass den Mitarbeitern ausgehend von den Ergebnissen der Mitarbeiterbefragung keinerlei Nachteile entstehen. Während der Durchführung dieser Mitarbeiterbefragung erfolgen keine Zwischenauswertungen. Es wird jedoch ein wöchentlicher Report zur aktuellen Anzahl der Rückläufe an die teilnehmenden Unternehmen weitergeleitet. Die Ergebnisse dieser Mitarbeiterbefragung erhalten die Jury wie auch die teilnehmenden Callcenter ausschließlich in Form eines Management Cockpit. Zusätzliche Detailauswertungen können von den Callcentern selbst in Auftrag gegeben werden.

Entstehen im Verlauf des Bewerbungsprozesses Kosten für die Teilnehmer? Wenn ja, wie hoch sind diese?
Um die hohe Qualität der Auszeichnung sicherzustellen und als Schutz vor standardisiert zusammengestellten Massenbewerbungen erhebt der CCV eine Schutzgebühr von 499 € zzgl. MwSt. je Bewerbung. Damit erwirbt jedes Unternehmen gleichzeitig das Anrecht, eine Person kostenfrei zur Jahrstagung und Abendveranstaltung zu entsenden, unentgeltlich das CCV-Quality-Award-Siegel in der gewonnenen Kategorie sowie die Bilder der Preisverleihung für seine Öffentlichkeitsarbeit zu nutzen (mit Hinweis auf CCV als Urheber). Alle Preisträger erhalten natürlich eine hochwertige Award-Statue mit Beschriftung der gewonnenen Kategorie. Die Schutzgebühr ist zahlbar nach Rechnungsstellung; eine Rückerstattung nach Bewerbungseingang ist nicht möglich.

Fall ein Unternehmen ein Duplikat des Preises (z. B. für einen Projektpartner) nachbestellen möchte, sind die Kosten pro Award-Statue (inkl. Kategoriebeschriftung) abhängig von der Anzahl der Nachbestellungen aller Kategorien in Summe. Bitte sprechen Sie uns bei Interesse an.

Es entstehen also neben der einmaligen Schutzgebühr von 499 € netto keine Folgekosten für Bewerber, außer für weitere Tickets für die Preiseverleihung und/oder weitere Award-Statuen im Falle eines Sieges.

Gibt es einen Kontakt zum CCV Quality Award?
Kontakt zum CCV-Quality-Award-Servicebüro
E-Mail: award@callcenter-verband.de
Telefon: 05625 / 9 23 97 07

Die Preisträger 2019

Mitarbeiterorientierung: Lufthansa InTouch

Mitarbeiterorientierung ist für Juror und Laudator Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel nicht der Obstkorb im Büro. Vielmehr ist es ein Verständnis von professioneller Führung auf Augenhöhe, partizipativ und wertschätzend. Es ist wichtig, den Sinn und Nutzen jenseits von Kennzahlen zu vermitteln und dabei einen für die Entwicklung der Mitarbeiter förderlichen Rahmen zu schaffen, in dem diese gern ihren Aufgaben nachgehen. Und das ist der Lufthansa InTouch mehr als gelungen.

Gewinner Kategorie IT-Innovation: mobile.de GmbH

In Zeiten von Künstlicher Intelligenz und Big Data ist IT mehr denn je das Backbone für Kundendialog, so Laudatorin Verena Fink zu mobile.de. Damit die Technologie nutzbringend zum Kunden hin wirken kann, ist es ebenfalls wichtig, dass sie unterstützend in der Anwendung für die Mitarbeiter wirkt. Und da darf es auch einmal die kreative extra Meile in der Umsetzung sein, die das spezielle Nutzenerlebnis im Team ausmacht.

Gewinner Kategorie Kundenzufriedenheit: Competence Call Center GmbH (CCC)

Die Jurorin und CCV-Ehrenpräsidentin Ursula Steinmetz hob in ihrer Laudatio auf die Competence Call Center GmbH hervor, dass Kundenzufriedenheit zunehmend auf der Kunst des individuellen Eingehens auf die speziellen Bedürfnisse unterschiedlichster Kunden beruht. Gerade bei einem Lifestyle-Produkt wie Nespresso zeigt sich, dass eine stetige Weiterentwicklung des Service notwendig ist, der nur in einem gegenseitigen Lernverständnis zwischen Auftraggeber und Dienstleister gewinnend wachsen kann.

Gewinner Zusatzkategorie Imagearbeit: ProCom-Bestmann

Die Bewerbung von ProCom-Bestmann zeigte ein sehr vielschichtiges Engagement, so Laudator Manfred Stockmann. Ob es die Maßnahmen für die Mitarbeiter sind oder die Ausrichtung zu ihren Kunden, bei allem geht es ihnen vor allem um das Wohl der Mitarbeitenden im Kundenservice. Mit den Headset-Helden haben sie vor drei Jahren eine Initiative ins Leben gerufen, die genau den Menschen eine Sichtbarkeit gibt, die sonst anonym mit viel Herzblut und Engagement die Stimme zum Kunden sind.

Die Nominierten 2019

Als Nominierte für herausragende Leistungen im Bereich IT-Innovation benannte die Jury die Bundesagentur für Arbeit, die mobile.de GmbH, die Nuance Communications Germany GmbH sowie die TAS AG. Nach ausführlichen Beratungen einigte sich das Jury-Team auf gleich vier Bewerber, die Projekte mit herausragenden Leistungen im Bereich der Informationstechnik in den Wettbewerb einbrachten. Für besondere Leistungen im Bereich “Mitarbeiterorientierung” wurden die Unternehmen Lufthansa InTouch aus Berlin, die SOKA-BAU mit Sitz in Wiesbaden und den World Vision Deutschland e. V. ansässig in Friedrichsdorf in Hessen nominiert. In der Kategorie Kundenzufriedenheit, die in Branchenkreisen auch die “Königsdisziplin” genannt wird, setzen sich die Stadtwerke Lübeck GmbH, DHL Express Customer Service GmbH Hamburg und die Berliner Competence Call Center GmbH im Bewerberumfeld durch.

Zur Bildergalerie

Zum Eventfilm 2019

Die Preisträger 2018

Mitarbeiterorientierung: snt/regiocom aus Magdeburg
Mitarbeiterorientierung – also die innere Qualität – ist für Juror und Laudator Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel nicht nur Grundvoraussetzung für einen funktionierenden Kundenservice, sondern auch bedeutend, um Mitarbeiter zu finden und zu binden. Der Glücksforscher attestierte snt/regiocom, dies vorbildlich umzusetzen: „snt/regiocom ist ein inhabergeführtes Unternehmen, dass das partizipative Miteinander großschreibt. Kurze Entscheidungswege und viel Verantwortung zur Selbstorganisation in den Teams werden hier in der täglichen Arbeit gelebt.“ „Die Mitarbeiterorientierung ist der einzig richtige Weg, um für Kunden und Mitarbeitern ein sehr gutes Ergebnis zu erzielen“, freut sich Max Schlieker, Organisationsentwicklung bei der snt/regiocom.

IT-Innovation: i2x GmbH aus Berlin
Ohne moderne IT sei Kundendialog heute kaum mehr möglich, so TeleTalk-Chefredakteur Kai-Werner Fajga. In seiner Laudatio lobte er besonders die Schnelligkeit, in der die i2x GmbH Empfehlungen für besseren Kundenkontakt gibt: „Die i2x analysiert gesprochene Kundenkontakte und gibt sofort Hinweise zur Verbesserung. So können Unternehmen sehr schnell aus ihren Fehlern lernen und dieses Wissen für künftige Weiterentwicklungen konsequent nutzen.“ „Wir freuen uns, dass innovativen Lösungen von jungen Unternehmen ein derartiges Vertrauen entgegengebracht wird“ sagt Laurenz Bornemann, Head of Sales, von i2x. Auch Johanna Jaeger, Head of Costumer Success, ist erfreut: „Wir werden als Innovationstreiber der Branche wahrgenommen und angenommen. Und sind damit auf Augenhöhe mit etablierten Unternehmen im Call- und Contactcenterbereich.”

Kundenzufriedenheit: Telefónica Deutschland Holding AG aus München
Die Jurorin und CCV-Ehrenpräsidentin Ursula Steinmetz hob in ihrer Laudatio auf die Telefónica Deutschland hervor, dass Kundenzufriedenheit ein Prozess ist. „Das Unternehmen hat sich auf den Weg gemacht und geht mit der richtigen Einstellung daran: Dies fängt mit einem offen Umgang der Stärken und Schwächen an. Bei Telefonica Deutschland lässt sich dies vom Vorstand bis zum einzelnen Callcenter-Agent spüren.“ Claudia Haß, Head of People, Transformation and Transition, Telefónica Deutschland Holding AG, betonte: „Der CCV Quality Award ist eine große Ehre und Bestätigung unserer Arbeit: wir haben 2018 in der Qualitätsentwicklung weiter Fahrt aufgenommen und dafür die entsprechenden Weichen gestellt. Für uns bedeutet erstklassiger Kundenservice, dass sich der Kunden nach seinem Kontakt mit uns sehr gut aufgehoben fühlt – so gut, dass er darüber spricht.“

Die Nominierten 2018

Als Nominierte für herausragende Leistungen im Bereich IT-Innovation benannte die Jury die i2x GmbH, die TAS Mülheim GmbH sowie die Telefónica Deutschland Holding AG. Die vorgestellten Projekte und Tools präsentierten zukunftsweisende Prozesse und Lösungen, die den qualitativen Kundendialog in Call- und Contactcentern aktiv unterstützen. Nach ausführlichen Beratungen einigte sich das Jury-Team auf die Unternehmen STRÖER Dialog Group GmbH und die regiocom-consult GmbH, die besondere Leistungen für die “Mitarbeiterorientierung” erbrachten. Im Zuge großer Unternehmenszusammenschlüsse konnten sie mit umfangreichen Programmen zur Mitarbeiterführung und -einbindung überzeugen. Die STRÖER Dialog Group und die Telefónica Deutschland Holding AG präsentierten sich in der Königsdisziplin „Kundenzufriedenheit“ mit exzellenter Kundenbetreuung und optimaler Verzahnung des Qualitätsmanagements.

Zur Bildergalerie

Zum Eventfilm 2018

Die Preisträger 2017

Mitarbeiterorientierung: Bosch Service Solutions GmbH aus Berlin
„Das Projekt der Bosch Service Solutions GmbH hat die Jury von Beginn an fasziniert, da auf verschiedenen Ebenen deutlich wurde, dass hier der Mensch im Mittelpunkt steht“, betont Laudator Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel. „Die Mitarbeiterorientierung zeichnet sich durch eine stärkenorientierte Weiterbildung aus, mit der sich die Mitarbeiter konsequent weiterentwickeln können.“ Die Leiterin Human Resources, Gabriele Borm nahm die Trophäe mit großer Dankbarkeit entgegen: „Der Award erfüllt mich und unser Team mit Stolz und Dankbarkeit. Wir sind froh, bei diesem Unternehmen arbeiten zu dürfen.“

IT-Innovation: ServiceOcean SalesDE GmbH aus Aachen
In der Kategorie IT-Innovation konnte das junge Unternehmen ServiceOcean SalesDE GmbH das Jury-Team um Laudator Kai-Werner Fajga überzeugen: „Wie in den letzten Jahren war die Varianz der eingereichten Bewerbungen außerordentlich. Die technische Anwendung des Award-Gewinners fiel durch die einfache Unternehmensimplementierung auf.“ Geschäftsführer Dr. Alexander Schagen sieht in der Auszeichnung eine Bestätigung der harten Arbeit: „Wir sind froh, dass sich auch ein kleineres Unternehmen mit einem stabilen Kundenstamm hier durchsetzen konnte.“

Kundenzufriedenheit: RAJAPACK GmbH aus Ettlingen
Jury-Mitglied und CCV-Ehrenpräsidentin Ursula Steinmetz übernahm die Ehrung in der Kategorie Kundenzufriedenheit. Auf die Frage, warum gerade die Rajapack GmbH ausgezeichnet wurde, antwortete sie: „Es wurde deutlich, dass Kundenzufriedenheit bei Rajapack ein strategisches Projekt ist, dass auf allen Ebenen gelebt wird. Hier werden Produkte nach den Wünschen des Kunden gefertigt.“ Die sichtlich gerührte Preisträgerin und Leiterin der Kundenbetreuung, Christina Gauland, nahm den CCV Quality Award stellvertretend für das ganze Team entgegen: „Ich freue mich so sehr, dass nun die Anspannung abfällt und wir die Trophäe mit ins Team nehmen können.“

Jury-Kategorie Imagearbeit: Jäger + Schmitter DIALOG GmbH aus Köln
Nach den drei regulären Kategorien, überraschte CCV-Präsident Manfred Stockmann mit einer weiteren Kategorie, dem Jurypreis für Imagearbeit. „Die Bewerbung der Jäger + Schmitter DIALOG GmbH fiel der sechsköpfigen Jury sofort ins Auge. Jedoch passte sie augenscheinlich in keine reguläre Kategorie“, resümierte Stockmann. „Uns war klar, dass wir dieses Projekt trotzdem prämieren wollten und schufen hierfür den Sonderpreis ‚Imagearbeit‘. Der überraschte Preisträger Guido Cuypers-Koslowski freute sich besonders für das Team: „Wir freuen uns über den Mut der Jury, dieses außergewöhnliche W-ART-Projekt auszuzeichnen.“

Die Nominierten 2017

Die hochrangige Jury aus Experten und Praktikern der deutschen Callcenter-Wirtschaft nominiert in der Kategorie Mitarbeiterorientierung die Unternehmen Bosch Service Solutions aus Berlin und Jäger + Schmitter DIALOG GmbH aus Köln. In die engere Auswahl schafften es bei der Kategorie IT-Innovation die Bosch Service Solutions, die Jäger + Schmitter DIALOG GmbH sowie die Service Ocean GmbH aus Aachen. Für die Kategorie Kundenzufriedenheit waren die Bosch Service Solutions aus Berlin, die Rajapack GmbH aus Ettlingen und Vente Privee aus Düsseldorf bzw. Berlin nominiert.

Zur Bildergalerie

Zum Eventfilm 2017


Die Preisträger 2016

Die Jury entschied sich im Feld IT-Innovation für das betriebliche Gesundheitsförderprogramm der Arvato CRM Healthcare GmbH. Im Bereich Kundenzufriedenheit wurde die Partnerschaft der COMBITEL GmbH und der Versicherungskammer Bayern ausgezeichnet. Der überzeugendste Beitrag in der Kategorie Mitarbeiterorientierung war das Mitarbeiteranreizsystem der ife Gesundheits-AG.

Die Nominierten 2016

Bei der Mitarbeiterorientierung wurden nominiert die ife Gesundheits-AG aus Nehmten, die Invitel GmbH aus Helmstedt und die SIGNAL IDUNA aus Hamburg. In der Kategorie Kundenzufriedenheit waren es dieses Jahr die Firmen Bosch Service Solutions aus Berlin, COMBITEL Gesellschaft für Dialog-Marketing mbH aus München und JURA Elektrogeräte Vertriebs-GmbH aus Nürnberg. In der Kategorie IT-Innovation freuten sich über die Nominierung die Arvato CRM Healthcare GmbH aus Berlin, die Bosch Service Solutions aus Berlin und die davero dialog GmbH aus Erlangen.

Zur Bildergalerie

Zum Eventfilm 2016


Die Preisträger 2015

Bosch Service Solutions aus Berlin überzeugten in der Kategorie Kundenzufriedenheit. Arne Schönfeld, Head of Sales & Marketing, betonte: „Das, was wir eingereicht haben, ist das, was wir in den letzten Jahren aufgebaut haben, was wir jeden Tag leben. Der Award motiviert uns natürlich, diesen Weg weiterzugehen.“ Gewinner der Kategorie Mitarbeiterorientierung ist die Gedikom GmbH aus Bayreuth. „Der Award-Gewinn ist ein echter Glücksmoment. Das ist ein Wir-Ergebnis, ein Team-Ergebnis, das werden wir mit unseren Mitarbeitern gemeinsam feiern“, freut sich Gedikom-Geschäftsführer Christian Hess. Gewonnen in der Kategorie IT-Innovation hat die Novomind AG aus Hamburg gemeinsam mit der Deutschen Post. Das Projekt vereint Chat, Video, mobile Endgeräte und PC. „Der Award ist eine Team-Leistung“, betont Sylvia Feja Bereichsleiterin E-Communication bei Novomind. Steven Engelhard, Produktmanager bei der Deutschen Post ergänzt: „Der Award ist eine Anerkennung dafür, was wir bislang als Team erreicht haben.“

Die Nominierten 2015

Bei der Mitarbeiterorientierung wurden nominiert Bosch Service Solutions, Gedikom GmbH und mobilcom-debitel GmbH, in der Kategorie Kundenzufriedenheit waren es audibene GmbH, Bosch Service Solutions sowie ife Gesundheits-AG und in der Kategorie IT-Innovation freuten sich über die Nominierung Bosch Service Solutions, novomind AG in Kooperation mit der Deutschen Post sowie ProCom-Bestmann e.K.

Zur Bildergalerie


Die Preisträger 2014

Die Award-Gewinner sind: Mit einem Punktegleichstand schickte die Jury zwei Bewerber auf das Siegertreppchen der Kategorie Kundenzufriedenheit: Die Combitel Gesellschaft für Dialog-Marketing mbH betreut mit ihrem Kunden Envivas Krankenversicherung AG und die Competence Call Center GmbH, die mit Payback ins Rennen gegangen war. Den Award für Mitarbeiterorientierung nahm die TAS AG aus Leipzig entgegen. Den Preis für IT-Innovation ergatterte die Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG und die Zusatzkategorie Inklusion bestritten und teilten sich die SNT Deutschland AG und die buw Unternehmensgruppe.

Die Nominierten 2014

Bei der Kundenzufriedenheit wurden nominiert: Competence Call Center Leipzig GmbH gemeinsam mit PAYBACK, die Deutsche Telekom Kundenservice GmbH, die Deutsche Post Customer Service Center GmbH sowie die COMBITEL Gesellschaft für Dialog-Marketing mbH gemeinsam mit dem Kunden ENVIVAS Krankenversicherung AG. In der Rubrik Mitarbeiterorientierung sind die Gedikom GmbH, die Nürnberger CommunicationCenter GmbH und die TAS AG von der Jury benannt worden. In der Kategorie IT Innovation nominiert waren neben dem Duo CreaLog und ASC, die Walbusch Walter Busch GmbH und die Grutzeck-Software GmbH mit dem Kunden Frank Dental GmbH. In der Zusatzkategorie “Inklusion” nominierte die Jury die buw Unternehmensgruppe und die SNT Deutschland AG.

Zur Bildergalerie


Die Preisträger 2013

Die Award-Gewinner sind: Techniker Krankenkasse in Kooperation mit der ife Gesundheits-AG in der Sonderkategorie “Engel am Telefon”, die aok.teleservice defacto GmbH in der Kategorie Mitarbeiterorientierung, die Telenet GmbH Kommunikationssysteme in der Rubrik IT Innovation und an die QVC Deutschland Inc. & Co. KG im Bereich Kundenzufriedenheit!

Die Nominierten 2013

Bei der Kundenzufriedenheit wurden nominiert: der Deutsche Telekom Kundenservice der Telekom Deutschland GmbH, die mobilcom-debitel GmbH und die QVC Deutschland Inc. & Co. KG. In der Rubrik Mitarbeiterorientierung sind die Central Krankenversicherung AG, die aok.teleservice defacto GmbH sowie die COMBITEL Gesellschaft für Dialog-Marketing mbH von der Jury benannt worden. In der Kategorie IT-Innovation nominiert sind die Sikom Software GmbH und Telenet GmbH Kommunikationssysteme. In der Sonderkategorie “Engel am Telefon” nominierte die Jury die Gedikom GmbH, die Techniker Krankenkasse in Kooperation mit der ife Gesundheits-AG sowie die Allianz Global Assistance/AGA Service Deutschland GmbH.

Zur Bildergalerie


Die Preisträger 2012

Die Award-Gewinner sind: Communicall GmbH aus Bayreuth und OHG REWE Foodservice GmbH & Co. aus Berlin in der Kategorie Mitarbeiterorientierung, Jäger + Schmitter DIALOG GmbH aus Köln in der Kategorie IT Innovation und Computeruniverse GmbH aus Friedberg in der Kategorie Kundenzufriedenheit.

Die Nominierten 2012

In der Kategorie Mitarbeiterorientierung wurden Communicall, OHG REWE Foodservice und Mobilcom-debitel nominiert. In der Kategorie IT Innovation überzeugten die Jury Jäger + Schmitter DIALOG, Expertcloud.de und wiederum Mobilcom-debitel. Beim CCV Quality Award Kundenzufriedenheit setzte sich Computeruniverse zusammen mit Servodata und Competence Call Center Leipzig durch.


Die Preisträger 2011

In der Kategorie Mitarbeiterorientierung hat die KiKxxl GmbH den Award gewonnen, in der Kategorie Kundenzufriedenheit überzeugte die Value5 Dialogmanagement GmbH die Jury.

Die Nominierten 2011

In der Kategorie Mitarbeiterorientierung wurden Deutsche Post Customer Service Center, KiKxxl und one call nominiert. Beim CCV Quality Award Kundenzufriedenheit setzte sich ebenfalls die Deutsche Post Customer Service Center zusammen mit mobilcom-debitel und Value5 durch.

TeleTalkDer Qualitätspreis wird seit der ersten Stunde durch den Medienpartner TeleTalk unterstützt!

 

Als exklusive Award-Paten 2020 unterstützen infinIT.cx in der Kategorie IT-Innovation,

 

 

Poly in der Kategorie Mitarbeiteorientierung und

 

 

 

Content Guru in der Kategorie Kundenzufriedenheit.

 

IHRE PERSÖNLICHE ANSPRECHPARTNERIN

SANDRA FIEDLER

MANAGERIN PUBLIC RELATIONS, MARKETING & EVENTS

Call Center Verband Deutschland e. V. (CCV)
Tel.: +49 (0) 30 / 2 06 13 28-13

KONTAKTIEREN

Nach oben scrollen