Normungsroadmap Dienstleistungen

Erfolg braucht Strategie. Diesem Grundsatz folgend hat der Fachbeirat der DIN – Koordinierungsstelle Dienstleistungen (KDL) unter breiter Einbindung von Verbänden, Organisationen und öffentlicher Hand im Dienstleistungsbereich die erste deutsche Normungsroadmap Dienstleistungen erarbeitet, die am 28. Januar 2015 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

 

Die Normungsroadmap Dienstleistungen gibt einen Überblick über den Status Quo im Bereich der Normung und Standardisierung von Dienstleistungen und gibt Handlungsempfehlungen, ob und gegebenenfalls wie Dienstleistungsnormung und -standardisierung erfolgreich weiterentwickelt werden und neben den bestehenden nationalen Regelungen und gesetzlichen Vorschriften einen relevanten Zusatznutzen erzeugen können.

Die Call- und Contact Center Branche ist darin künftig im Dienstleistungssektor “Business Services” strukturiert. Das Ministerium schreibt unserer Branche hohe Potentiale zu.

Insgesamt zeigt die deutsche Normungsroadmap Dienstleistungen Potentiale und Grenzen der Normung und Standardisierung für Dienstleistungen auf. Die Normungsroadmap enthält weiterhin verschiedene Einschätzungen von einzelnen Organisationen zu den jeweiligen Dienstleistungsbereichen, um strategisch wichtige Themen besser erkennen und besetzen zu können. Ergänzend bietet dieses Dokument eine Übersicht über bereits bestehende Normen und Standards für Dienstleistungen, potentielle Handlungsfelder, Verbände, einen Auszug zu rechtlichen Rahmenbedingungen und Empfehlungen für Zukunftsfelder der Dienstleistungsnormung.

Die Normungsroadmap stellt darüber hinaus einen aktiven Beitrag Deutschlands zur europäischen Diskussion in Bezug auf den weiteren Ausbau des europäischen Dienstleistungsmarktes sowie die Beseitigung von Handelshemmnissen durch Normen und Standards dar. Sie nimmt dabei auch legislative Entscheidungen in den Blick, die Auswirkungen auf den Bereich der Dienstleistungsnormung haben wie die Dienstleistungsrichtlinie, das Europäische Normungspaket oder etwa die Verbraucherrechterichtlinie. Zugleich soll sie Orientierung für die Normungsarbeit auf europäischer Ebene in CEN und CENELEC geben.

Die Normungsroadmap zeigt aber noch insgesamt folgende Punkte auf, die im DIN-Dienstleistungsportal konkret nachgelesen werden können:

  1. Dienstleistungssektor strukturiert
  2. Potentiale der Dienstleistungsnormung beschrieben
  3. DIN-Diensteistungspotential als neue Informstionsquelle etabliert
  4. Besonderheiten der Dienstleistungsnormung identifiziert
  5. Wichtige Kriterien für das nationale Vorgehen herausgearbeitet
  6. Allgemeine Handlungsempfehlungen
  7. Einschätzungen zum Potential der Dienstleistungsnormung in verschiedenen Branchen von einzelnen Unternehmen, Verbänden und der öffentlichen Hand

Weitere Informationen unter http://www.din.de/de/ueber-normen-und-standards/din-norm.

TQE als QM System

TQE als QM System

Der Vorteil des TQE als QM-System beruht auf seiner spezifischen Ausrichtungen an die Anforderungen in Call Centern als auch die Rahmenbedingungen im deutschsprachigen Raum. Dabei nahm TQE bereits Anforderungen…

Weiter
Ihr direkter Draht zur Geschäftsstelle 030 / 206 13 28 0
Call Center Verband Deutschland e.V.