07.09.2016

Der Weg in die Gigabit-Gesellschaft:
Eine Initiative für eine Neujustierung der deutschen Breitbandpolitik

Der Aufbau nachhaltiger und zukunftssicherer Kommunikationsinfrastrukturen ist eine der zentralen Zukunftsaufgaben für Deutschland. Diese Aufgabe muss von einer weitsichtigen und verlässlichen Wirtschafts- und Regulierungspolitik begleitet und flankiert werden. Die Entwicklungen in Deutschland seit dem ersten Breitband-Symposium vor einem Jahr zeigen, dass sich der Handlungsdruck für die Politik deutlich verstärkt hat. Während die
unterzeichnenden Verbände im Jahr 2015 mit ihrer Initiative zur Neujustierung der deutschen Breitbandpolitik „Impulse“ geben wollten, sah man nun vor dem Hintergrund des Wahljahres 2017 die Notwendigkeit, eine konkrete, langfristig angelegte Breitbandstrategie einzufordern, damit Deutschland die Herausforderungen der Gigabit-Gesellschaft erfolgreich bewältigen kann.

In einem Positionspapier haben verschiedene Verbände (ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e. V., BREKO Bundesverband Breitbandkommunikation e. V., BUGLAS Bundesverband Glasfaseranschluss e. V., FTTH Council Europe, VATM Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e. V.) ihre Forderungen weiter konkretisiert und eine Bewertung der Breitbandpolitik des letzten Jahres vorgenommen.

Das Positionspapier wurde unterstützt vom CCV.

 

Ihr direkter Draht zur Geschäftsstelle 030 / 206 13 28 0
Call Center Verband Deutschland e.V.