InVision AG veröffentlicht Neun-Monatszahlen 2020 und aktualisiert Jahresausblick

Düsseldorf, 05. November 2020 – In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres erzielte die InVision AG (ISIN: DE0005859698) einen Umsatz von 9,493 Millionen Euro und lag damit leicht über dem Niveau der Vorjahresperiode (9M 2019: 9,449 Mio. Euro). Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) stieg um 10 Prozent von 0,787 Millionen Euro (9M 2019) auf 0,867 Millionen Euro. Die EBIT-Marge lag bei 9 Prozent (9M 2019: 8 Prozent). 

Das Konzerngesamtergebnis ging um 92 Prozent auf 0,045 Millionen Euro zurück (9M 2019: 0,582 Mio. Euro), was hauptsächlich auf den anteiligen Abbau der aktiven latenten Steuern zurückzuführen ist. Dementsprechend ging auch das Ergebnis pro Aktie auf 0,05 Euro zurück (9M 2019: 0,26 Euro). 

In den ersten neun Monaten 2020 verringerte sich der operative Cashflow um 31 Prozent auf 1,663 Millionen Euro (9M 2019: 2,420 Mio. Euro). Die liquiden Mittel stiegen zum 30. September 2020 auf 8,826 Millionen Euro an (31. Dezember 2019: 2,616 Mio. Euro), was zum größten Teil auf die vorsorgliche Inanspruchnahme einer Kreditlinie zurückzuführen ist. Das Eigenkapital stieg leicht auf 13,170 Millionen Euro an (31. Dezember 2019: 13,125 Mio. Euro). Bei einer Bilanzsumme von 23,384 Millionen Euro (31. Dezember 2019: 18,214 Mio. Euro) sank die Eigenkapitalquote zum 30. September 2020 auf 56 Prozent (31. Dezember 2019: 72 Prozent). 

Die Gesellschaft hat im zweiten Halbjahr die Entwicklungs- und Vertriebsorganisationen der beiden Produktbereiche “Workforce Management” und “Education” zusammengeführt und veröffentlicht daher nicht mehr die jeweiligen Umsatzanteile.

Aufgrund der seit dem Frühjahr 2020 anhaltenden Covid-19-Pandemie rechnet die Gesellschaft 2020 mit geringeren Aufwendungen als ursprünglich erwartet. Konkret erwartet InVision für das laufende Geschäftsjahr nunmehr einen Umsatz von etwa 12,6 Millionen Euro (2019: 12,6 Mio. Euro) sowie ein EBIT auf Vorjahresniveau (2019: 0,981 Mio. Euro).

Die Konzernzwischenmitteilung zu den ersten neun Monaten 2020 der InVision AG steht ab sofort auf der Internetseite der Gesellschaft zur Verfügung:
www.ivx.com/investors/financial-reports.

Über InVision:

Seit 1995 hilft InVision ihren Kunden, die Produktivität und Qualität der Arbeit zu steigern und die Kosten zu senken. Zur InVision-Gruppe gehören die Marken injixo, eine Cloud-Software zum Workforce Management für Contactcenter, und The Call Center School, ein Cloud-Learning-Angebot für Contactcenter-Profis. Die InVision AG (IVX) ist im Prime Standard Segment an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Weitere Informationen unter: www.ivx.com

Kontakt:

InVision AG
Investor Relations, Jutta Handlanger
Speditionstraße 5, 40221 Düsseldorf

Tel.: +49 (0)211 781-781-66, E-Mail: ir@inv
sion.de

Nach oben scrollen