Neue Software löst Warteschlangen vor Supermärkten und Apotheken

  • Das Coronavirus kann sich in Warteschlangen weiter ausbreiten
  • Kostenlose Software-Innovation für auslastungsbasierte Termine in Filialen
  • Gesamtlösung steht ohne IT Schnittstelle sofort kostenlos bereit

Aachen, den 25.03.2020 – Am Sonntag gab Bundeskanzlerin Angela Merkel bekannt, dass ab sofort ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu Mitmenschen im öffentlichen Raum einzuhalten ist. An Orten, wie Geschäften des täglichen Bedarfs, ist dieser Sicherheitsabstand nur schwer einzuhalten.

Warteschlangen vor Supermärkten und Apotheken
Überfüllte Supermärkte und leere Regale sind in Zeiten der Corona-Krise an der Tagesordnung. Der Versuch, nur einen begrenzten Einlass in Supermärkte, Drogerien und Apotheken zu gewährleisten, soll Bürger und das Personal schützen. Diese Maßnahmen führen jedoch zu langen Warteschlangen vor den Geschäften, in denen der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern nur schwer einzuhalten ist. Hier besteht eine hohe Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus.

Auslastungsbasierte Termine für den Einkauf
Bei der reibungslosen Grundversorgung mit Lebensmitteln und Medikamenten in Zeiten der Coronavirus Pandemie kann die innovative und sofort verfügbare Softwarelösung von ServiceOcean unterstützen.

Vergleichbar mit Vorab-Terminbuchungen in öffentlichen Einrichtungen oder dem Straßenverkehrsamt buchen sich die Kunden ihren Termin für den nächsten Einkauf. Besucherzahlen können durch Filialleiter und Mitarbeiter über die Software bestimmt und datenschutzkonform über Reportings überprüft werden.

Termine können bequem über die Supermarkt Website, App, Social Media und Hotline gebucht werden. Zudem erleichtern QR-Codes auf dem Parkplatz die Terminbuchung direkt vor Ort. Je nach Tageszeit und Standort sind unterschiedliche Zeitslots buchbar, sodass Supermärkte und Apotheken die vorgeschriebene Besucherzahl einhalten. Kunden erhalten automatisch eine Terminbestätigung und ein paar Minuten vor dem Einkaufstermin eine Erinnerung auf das Smartphone.

Kostenlose Soforthilfe
Um einen Beitrag zur Bekämpfung des Coronavirus zu leisten, bietet ServiceOcean die Lösung sofort und kostenlos an. Die mehrfach ausgezeichnete Software benötigt keine IT Schnittstelle und löst Warteschlangen von Geschäften und Call Centern vollautomatisch auf.

Ansprechpartner: Dr. Alexander Schagen, Geschäftsführer: Tel: 0241 4125 212 1 und E-Mail: Schagen@ServiceOcean.com

Über ServiceOcean

ServiceOcean ermöglicht Unternehmen seit 2013 eine neue Erreichbarkeit im digitalen Zeitalter. Im Kern vereint ServiceOcean die Entwicklung von innovativen Softwarelösungen mit der Beratung für deren optimalen Einsatz im Kundenkontaktmanagement. Unternehmen erhalten eine Gesamtlösung speziell für die Anforderungen der Service Center, Vertriebsteams und Filialen vor Ort.

Pressemeldung

Nach oben scrollen