09.10.2017 | News

Swiss Post Solutions setzt auf neue Technologien

…, um bei der BPO-Effizienz in neue Dimensionen vorzustoßen

 

Swiss Post Solutions (SPS), ein führender Outsourcing-Anbieter für Business Process Solutions und innovative Services im Bereich Dokumentenmanagement, gewährt Ihnen einen Einblick in die aktuellen Trends beim Business Process Outsourcing (BPO).

Der wichtigste Treiber für Veränderungen im BPO zur Erhöhung der Effizienz ist die Technologie, wie zum Beispiel künstliche Intelligenz (KI) und die robotergesteuerte Prozessautomatisierung (Robotic Process Automation – RPA). Unternehmen bieten sich Herausforderungen und Möglichkeiten, die Kundenerfahrung und das Kundenengagement zu transformieren, indem sie das Management von strukturierten und unstrukturierten Daten verbessern und sich neue Technologien zunutze machen. Genauer nachzulesen in dem von SPS gesponserten und von IDC erstellten Anbieterporträt mit dem Titel Intelligente

Geschäftsprozessautomatisierung: Der Weg zu einer sicheren, kundenorientierten Digitalstrategie.

Viele Unternehmen stehen vor der Herausforderung, die zunehmenden Datenmengen zu bewältigen. IDC prognostiziert, dass bis 2025 die Menge der generierten, erfassten und replizierten Daten auf 163 Zettabyte (ZB) bzw. 163 Trillionen Gigabyte anwachsen wird. Dies ist das Zehnfache der 16,1 ZB, die im Jahr 2016 generiert wurden. Eine zentrale Herausforderung für Unternehmen besteht darin, die Daten aus strukturierten und unstrukturierten Dokumenten zu extrahieren, um ihre Nutzung und ihren Wert für Aufgaben im Rahmen der geschäftlichen Prozesse zu maximieren.

Neue Technologien bieten die benötigten Lösungen. Aber die Geschwindigkeit des technologischen Wandels ist enorm und der Schutz des zunehmenden Volumens an geschäftlichen Informationen (Business Intelligence) – einschließlich Kundendaten – ist von entscheidender Bedeutung. Das Handling von physischen und digitalen eingehenden geschäftlichen Informationen erfordert einen ganzheitlichen Ansatz, um die wichtigsten Inhalte zu extrahieren und diese in die zentralen Geschäftsprozesse und -systeme zu integrieren. BPO entwickelt sich weiter zu einem Werkzeug für komplexe Herausforderungen. So wird BPO inzwischen nicht nur zur Optimierung von bestehenden Prozessen eingesetzt sondern für ihre komplette Neugestaltung mithilfe der neuesten Technologien, basierend auf der digitalen Transformation. IDC zufolge setzen derzeit nur 15% der BPO-Käufer auf eine konsultative, strategische Partnerschaft mit einem BPO-Provider, der die fundamentale Neugestaltung von bestehenden Prozessen als Kernkomponente unterstützt. Allerdings erwarten 46% dieser BPO-Käufer dies in den kommenden zwei bis drei Jahren.

„Unsere Rolle als BPO-Provider hat sich klar in Richtung einer strategischen Partnerschaft gewandelt, in der wir den Kunden helfen, Prozesse zu verbessern und effizienter zu gestalten, sowie ihnen innovative Services bieten“, so Jörg Vollmer, CEO von Swiss Post Solutions. „Mit dem Ziel, die digitale Transformation voranzutreiben, haben wir unser Angebot für Kunden im Bereich künstliche Intelligenz und Robotik erweitert.“

Bei der Entwicklung eines neuen Geschäftsmodells müssen die Geschäftsleitung, die Digital Transformation Officers (DTOs) und die Line-of-Business-Manager eine neue Realität zur Kenntnis nehmen, für die bestehende Prozesse ein Hindernis darstellen können. Unternehmen müssen von den gewünschten geschäftlichen Ergebnissen ausgehen und dann analysieren, wie diese erreicht werden können.

„Swiss Post Solutions (SPS) ist ein gutes Beispiel für ein Unternehmen, dessen Strategie sich entwickelt hat, um auf die Möglichkeiten reagieren zu können, die sich aus der intelligenten Automatisierung von Geschäftsprozessen ergeben. IDC hat in den beiden Jahren, seit IDC das Unternehmen über seine Strategie zur Nutzung der Robotik und künstlicher Intelligenz zur Verbesserung seiner BPO-Services für das Dokumentenmanagement befragt hat, signifikante Fortschritte festgestellt“, so Jacqui Hendriks, IDC Research & Consulting Manager.

Das IDC Anbieterporträt finden Sie hier: https://www.swisspostsolutions.com/de/intelligente-geschaeftsprozessautomatisierung

Über SPS
Wir verbinden die physische und die digitale Welt

Swiss Post Solutions (SPS) ist eine führende Anbieterin von Lösungen zur Auslagerung von Geschäftsprozessen und innovativen Dienstleistungen im Dokumentenmanagement. Eine breite internationale Klientel schätzt SPS aufgrund ihrer Kompetenz bei der Konzeption, Entwicklung und Umsetzung von End-to-End-Lösungen wie auch bei der zuverlässigen Beratung zu Fragen rund um die zentralen Werttreiber im Business Process Outsourcing (BPO): Standortkonzept, Prozessoptimierung und Technologie, wie etwa intelligente Automatisierung. SPS ist ein Konzernbereich der Schweizerischen Post mit Hauptsitz in Bern (Schweiz), dessen 6800 Mitarbeitende und spezialisierte Partner Kunden in allen Branchenmit Fokus auf Banken, Versicherungen, Telekommunikation und Gesundheitswesen in über 20 Ländern betreuen.

Weitere Informationen finden Sie auf www.swisspostsolutions.com.

Ihr direkter Draht zur Geschäftsstelle 030 / 206 13 28 0
Call Center Verband Deutschland e.V.