18.10.2017 | Pressemitteilung

CCV-Region West (Nord) wählte neue Regionalleiter

Aachen/Berlin, 18.10.2017. Guido Cuypers-Koslowski und Andreas Bopp sind die neuen Gesichter der CCV-Region West (Nord). Beim heutigen Treffen der Regionalgruppe in Aachen wurden beide einstimmig gewählt.

CCV-Präsident Manfred Stockmann gratulierte live vor Ort: „Schön, dass wir ein neues Regionalleiterteam in unseren Reihen begrüßen dürfen! Mit Guido Cuypers-Koslowski und Andreas Bopp treten nun zwei Branchenvertreter in die erste Reihe, die sich schon seit Jahren für den Verband und seine Ziele stark machen. Ich danke den bisherigen Regionalleitern Jens Marquardt und Carsten Baer, die nicht mehr kandidierten, für die tolle Arbeit für die Region.“

Guido Cuypers-Koslowski verantwortet seit mehr als fünf Jahren bei der Jäger + Schmitter DIALOG GmbH in Köln die Bereiche Sales & Marketing. Seit Beginn seiner Zeit bei DIALOG ist er aktiv bei vielen Veranstaltungen des CCV. Die starke Stimme, die sich politisch aber auch für das Image der Branche einsetzt, will der neue Regionalleiter jetzt aktiv unterstützen. Seiner Meinung nach wird die Arbeit der Kolleginnen und Kollegen unterschätzt und von vielen Marktteilnehmern nicht genügend gewürdigt. Hier sieht er Handlungsbedarf. Zu seinen Vorhaben in der neuen Rolle für den CCV meint Cuypers-Koslowski: “Lassen Sie uns gemeinsam die Branche und den Verband stärken. Die Region West (Nord) ist eine starke und lebhafte Region. Durch den Austausch mit Kolleginnen und Kollegen gibt es ständig neue Impulse, die helfen, der Branche in Zeiten von Digitalisierung, ‚War of Talents‘ und Imageproblemen sicher in die Zukunft zu helfen. Ich bin mir sicher, dass wir das Lebhafte, den Spaß und die Lust auf den Dialog innerhalb der Branche ausbauen können.“

Seit knapp 20 Jahren bildet die Call- und Contactcenter-Branche den Mittelpunkt der beruflichen Tätigkeit von Andreas Bopp. Als Account Director ist er seit Juni diesen Jahres bei Aspect Software für die Neukundengewinnung und Betreuung bestehender Kunden in den Bereichen Interaction Management, Workforce Optimization und Self-Service zuständig. Zuvor war Bopp gut 18 Jahre bei InVision beschäftigt. In der Vergangenheit hat sich der neue Regionalleiter bereits durch Vorträge auf Regionaltreffen und die Ausrichtung eines solchen einbringen können. Gerne möchte er diesen Einsatz nun weiter intensivieren und in der Position des Regionalleiters einen regelmäßigen Beitrag für den CCV und damit für die Branche leisten. „Als Interessenvertretung der Call- und Contactcenter-Branche gegenüber Medien und Politik und als Plattform für Informationsaustausch und Networking braucht der CCV eine lebendige Basis. Die gemeinsame Weiterentwicklung bestehender und das Schaffen neuer Angebote für den fachspezifischen Austausch und Impulse in unserer Region sowie das Gewinnen neuer Mitglieder zur nachhaltigen Stärkung des Verbands sehe ich als Hauptaufgaben an.“ so Bopp.

Das heutige CCV-Regionaltreffen stand unter dem Motto „Wie viel Digitalisierung verträgt guter Service?“. Mehr als 30 Netzwerker trafen sich zum Austausch auf Einladung des CCV und des Gastgebers Jäger + Schmitter DIALOG GmbH. Die Vortragsfolien stehen in Kürze im Mitgliederbereich der CCV-Website unter „Rückblicke“ zum Download bereit.

Die kommenden Termine der CCV-Regionen können Sie unter callcenterverband.de/angebote/ccv-veranstaltungen abrufen.

Fotos der CCV-Regionalleiter finden Sie hier: http://ow.ly/D9QY3049ZeN

Über den CCV
Der Call Center Verband Deutschland e. V. (CCV) ist die Stimme der deutschen Call- und Contactcenter-Branche sowie ihrer Dienstleister. Zu dem Wirtschaftszweig zählen neben eigenständigen Service- auch Inhouse-Callcenter in Unternehmen mit etwa 540.000 Beschäftigten. Mit seinen Mitgliedsunternehmen repräsentiert der CCV die führenden Call- und Contactcenter aus den Bereichen Handel, Finanzen, Industrie und Dienstleistung. Als größter Verband in diesem Bereich vertritt er die Interessen gegenüber Medien und Politik und ist innerhalb der Branche eine anerkannte Plattform für fachspezifischen Informationsaustausch. Der CCV bietet zudem ein umfangreiches Netzwerk für beste Branchenkontakte.

Kontakt:
ADVERB – Agentur für Verbandskommunikation
Christian H. Schuster
Tel.: 030 / 30 87 85 88-0
Mobil: 0176 / 21 88 62 08
E-Mail: presse@callcenter-verband.de

Ihr direkter Draht zur Geschäftsstelle 030 / 206 13 28 0
Call Center Verband Deutschland e.V.