CallCenterProfi-Ranking 2019 erschienen

Es ist wieder so weit: CallCenterProfi hat erneut ein aktuelles Ranking mit den Performancezahlen der Call und Contact Center-Dienstleister vorgelegt.

Basis sind die Angaben aus dem Geschäftsjahr 2018. Um das Ranking vergleichbarer und transparenter zu machen, gab es in diesem Jahr eine wesentliche Anpassung: Das sperrige, auf Call Center-relevante Dienstleistungen bereinigte „Netto-Roheinkommen“, dass an Standorten erwirtschaftet wird, an denen die deutsche Sprache eine Rolle spielt, wich dem vergleichbareren und auch nachvollziehbareren Umsatz, den der Dienstleister weltweit erreicht. Einzige Voraussetzung zur Teilnahme am Ranking ist jedoch nach wie vor, dass ein Unternehmen mindestens einen physischen Standort in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterhält.

Die Erweiterung der Erhebungsbasis von „deutschsprachig“ auf „weltweit“ hat natürlich zur Folge, dass wir im aktuellen Ranking eine deutlich höhere Umsatzzahl und Mitarbeiteranzahl bei den Top Ten der Branche ausweisen können. Eine Vergleichbarkeit mit den Werten aus dem Vorjahr ist jedoch nicht 1:1 möglich – ein Umstand, der aber auch bei bisherigen Anpassungen an den Erhebungsbögen zum CallCenterProfi-Ranking hinzunehmen war. Auf eine Trendangabe im Vergleich zum Vorjahr haben wir deshalb in der aktuellen Erhebung verzichtet.

Alle detaillierten Infos zum Ranking lesen Sie in CallCenterProfi IV-2019 mit beiliegendem Ranking-Poster.

Zur vollständigen Meldung: http://www.callcenterprofi.de/branchennews/detailseite/callcenterprofi-ranking-2019-erschienen-20196416/

Nach oben scrollen